"Ja, aber.. Teil 7: Sponsoren wie BWT wollen auch sichtbar vertreten sein!"

 

In der Serie "Ja, aber.." gehen wir auf Argumente von Kritikern unserer Initiative ein. Teil 7: Warum der Sponsorname Sichtbarkeit genug sein muss. 

"Ja, aber... Sponsoren wie BWT wollen auch sichtbar vertreten sein!"

 

Rückblende. Ski-Weltcupwochenende in Wengen im Jänner – BWT ist omnipräsent. Der vielleicht auffälligste Sponsor dieses Ski-Klassikers ist unser Hauptsponsor. Ähnliches gilt für die Formel 1 und viele andere Sportarten. BWT ist seit einigen Jahren neben Red Bull DER Großsponsor und Player im Sport und bewirbt dies auch entsprechend. Der Werbewert ist riesig und BWT zielt offenbar darauf ab, ihre eigenen Farben auch prominent zu platzieren. Das mag im Skisport oder auch in der Formel 1 ohne großen Widerspruch funktionieren, im Fußball läuft der Hase aber doch noch etwas anders. Auch auf so mancher LASK-Dress ist BWT inklusive Hose dutzendfach namentlich vertreten. Als wäre dies noch nicht sichtbar genug, wird auch noch eine Dress in Sponsorenfarben gefordert. Wir glauben, dass Werbewert auch anders geschaffen werden kann, als sich in die – um in der Wirtschaftssprache zu bleiben – Corporate Identity eines traditionsreichen Fußballvereins zu kaufen. Das hat ein solches Unternehmen nicht nötig, Werbeplätze finden sich auch abseits davon genug.

 

Social Media

INITIATIVE SCHWARZ-WEISS